Handspinnerei Hundsruggen

 "Wolle kommt von wollen, nicht von brauchen!" (Autor unbekannt)

In meiner zweijährigen modularen Ausbildung bei Marianne Mezger Simmonds in Zofingen, habe ich das Handwerk des Handspinnens gelernt und im August 2017 mit einem Diplom erfolgreich abgeschlossen.

Ziel der Ausbildung ist das materialgerechte Verspinnen von Wolle, Tierhaaren, Pflanzenfasern, Seide und künstlich hergestellten Fasern. Gesponnen wird auf einem Spinnrad und auf verschiedenen Handspindeln. Aspekte wie die Faservorbereitung, das Mischen von Fasern und Färben wurden ebenfalls vermittelt.

Die Kunst und das Handwerk des Handspinnens von Grund auf lernen, verfeinern und vertiefen, ein wichtiger Aspekt für mich, um mich einer zweijährigen Ausbildung zu stellen. Der Spinnprozess geht langsam voran, Musse und Durchhaltewillen sind gefragt - und man wird am Schluss belohnt durch einzigartige Fäden. Die daraus entstehenden Unikate verblüffen mich immer wieder. 

Meine Experimentierfreude ist auch nach über 5 Jahren so hoch wie am Anfang. Es fasziniert mich immer wieder neue Fasern auszuprobieren, Mischungen zusammenzustellen und mich ab und zu auf eine Pflanzenfärbung einzulassen. 

Mein Vorrat an einzigartigen Strangen Wolle wächst stetig! Ich freue mich auf jedes neue Projekt und begleite Sie gerne.


An folgenden Veranstaltungen bin ich am Spinnrad anzutreffen: 

Schafschurfest in Bertschikon: Daten 2022 folgen

http://www.schafwollzentrum-zo.ch


Herbstmarkt Gartencenter Meier, Dürnten

https://www.meier-ag.ch